Musik, die verbindet: Internationaler Musiktag am 01. Oktober!

Musik, die verbindet: Internationaler Musiktag am 01. Oktober!

Musikalische Harmonien verbinden und dies bereits seit Menschengedenken. Egal, welcher Nation Sie angehören, die Grenzen verschwinden beim gemeinsamen Musikhören. „Wer nicht singen kann, mag pfeifen“ so ein deutsches Sprichwort, welches die pure Freude des Augenblicks betont. Mit dem jährlich am 01. Oktober stattfindenden Weltmusiktag wird die Muse zu der Musik-Kunst nochmals unterstrichen und weltweit international gefeiert.
Drohnengesetze im Überblick – das sollten Sie wissen! Sie lesen Musik, die verbindet: Internationaler Musiktag am 01. Oktober! 4 Minuten Weiter 30 Tage Rückgaberecht zu Weihnachten

Musikalische Harmonien verbinden und dies bereits seit Menschengedenken. Egal, welcher Nation Sie angehören, die Grenzen verschwinden beim gemeinsamen Musikhören. „Wer nicht singen kann, mag pfeifen“ so ein deutsches Sprichwort, welches die pure Freude des Augenblicks betont. Mit dem jährlich am 01. Oktober stattfindenden Weltmusiktag wird die Muse zu der Musik-Kunst nochmals unterstrichen und weltweit international gefeiert.

Der Weltmusiktag und seine Geschichte – ein internationaler Tag zum Feiern

Der sogenannte „Music Day“ am 1. Oktober wird jährlich weltweit gefeiert. Mit der Tagung des internationalen Musikrates 1975 (engl. International Music Council, kurz IMC), einem nichtstaatlichen Gremium, welches 1949 auf Anraten der UNESCO gegründet wurde, begann der rasante Aufstieg dieses Feiertages. Mit dem ersten Präsidenten und Gründer Yehudi Menuhin aus den USA konnte das Projekt weltweit erfolgreich etabliert werden. Die Zielsetzung der gemeinsamen Mußestunden lautet: Regionale Projekte sowie die Zusammenarbeit, Gemeinsamkeit und den Erfahrungsaustausch nationaler Musikausschüsse, der insgesamt 60 Mitgliedsstaaten sowie internationaler Musikorganisationen zu fördern. 

Welche Wirkung hat Musik auf uns?

Unser eigener Körper ist ein Resonanzkörper, der äußere Schwingungen sehr gut aufzunehmen vermag. Den eigenen Sinnen geschuldet, wird somit jedes Musikstück erfahrbar. „Sie hört Musik nur, wenn sie laut ist“, ein Lied von Herbert Grönemeyer, spricht dieses Feingefühl auf eine ganz besondere Art und Weise an. Die Mechanorezeptoren auf unserer Haut ähneln demzufolge jenen des Innenohres.

Maginon Kopfhörer BIK-4ANC

Damit wird jedes Musikstück ganzheitlich erfahrbar und lässt sich durch den eigenen individuellen Geschmack verstärken. Die Veränderung des Herzschlages, der Atemfrequenz sowie der Muskelspannung führen gleichzeitig zu einer Glückshormonausschüttung. Dieses Glücksgefühl kann außerdem durch das gemeinsame Musizieren und Singen hervorgerufen werden. Das Unvergessliche dieser Augenblicke ist die Erinnerung, welche jeder einzelne in seinem Leben nicht mehr vergisst.

In Anlehnung an intensive Sport- und Freizeitaktivitäten ist der Körper mal mehr und mal weniger Stress ausgesetzt. Da dieser sowohl positiv als auch negativ ausfallen kann, liegt hier gleichzeitig der Schlüssel zu einem ausgewogenen Leben. Ein Musikstück liefert dazu die richtigen Klänge und lässt den Körper bei aggressiver und schneller Musik im Dauerlauf laufen. Wer hingegen die Muse der Ruhe sucht, der sollte sich für sanfte und ruhige Klänge begeistern. Beide Musikarten können zu Stressreduzierung führen.

Während die Ausgelassenheit sich ein Ventil sucht, führt die Ruhe zur Gediegenheit und kann selbst Schmerzen lindern. Eine Musiktherapie kann somit viele Leiden lindern und wird beispielsweise bei Gedächtnisproblemen, Gemütsschwankungen oder ähnlichen Körperbeschwerden angewendet.

Musik und Kinder – für ein glückliches und lebensfrohes Leben

Erinnerungen, die im Kindesalter oder später durch das Musikhören verfestigt werden, sind im späten Alter wieder abrufbar. Das Lernen und das Gedächtnis kann somit nicht nur Gerüche mit Erlebten kombinieren, sondern ebenfalls Gehörtes. Umso wichtiger ist es, die musikalische Erziehung unserer Kinder schon früh zu fördern. Neben dem Erlernen eines Musikinstrumentes wird die gemeinsame Teilnahme am Musikunterricht zu einem positiven und inspirierenden Aspekt in der späteren Lebensentwicklung.

Kreativ Brücken zu bauen sowie das Lernverhalten und die kindliche Erziehung positiv zu fördern sind die Grundlagen des Musikunterrichts. Die Muse zur Konzentration und dem stillen Zuhören ist ein Genuss, welcher sich ebenfalls positiv auf das Lernverhalten auswirkt. Das Schlagwort hier lautet Reizkombination, welche grundlegend dem klassischen Lernvorgang zugrunde liegt.

Maginon Plattenspieler T08

Unsere Musik-Produkte bei Maginon

Bei Maginon halten wir in unserem Audio-Bereich für jeden Musikfan Produkte bereit, die jedes Musikherz höher schlagen lassen. In der Auswahl an Kopfhörern sind beispielsweise die True Wireless Stereo-Ohrhörer BIK-4ANC oder die In-Ear-Ohrhörer BIK-3 mit Bluetooth echte Highlights, welche sich kein Musikfreund entgehen lassen sollte.

Wer es gerne etwas mehr “oldschool” mag, für den sind unser Plattenspieler HS-T08 oder unsere Mini-Jukebox CJB-10 CD mit Bluetooth die passende Wahl. Angesichts der vielen Produkte, die im Bereich Audio derzeit auf dem Markt vertreten sind, ist es uns wichtig, Qualität im Hörgenuss zu garantieren. Unter dieser Voraussetzung macht das harmonische Musikspiel Spaß und verspricht einen positiven Wandel des eigenen körperlichen und psychischen Körperzustandes. Es ist somit die eigene angeborene Musikalität, welche das Leben positiv bereichert. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Musikhören!